Verein Wohlfahrt e.V.

Der Verein Wohlfahrt e.V. kümmert sich seit mehr als 100 Jahren um sozial schwache Personen aus dem Stadtgebiet von Mönchengladbach. Heute sind dies hauptsächlich Wohnungslose und Behinderte. Hauptsächlich betreibt der Verein Wohlfahrt einen Tagetreff für wohnungslose Menschen, das Bruno-Lelieveld-Haus und das 'Anna-Schiller-Haus', eine stationären Einrichtung für 22 wohnungslose Menschen. Dazu gehört auch eine Nachbetreuungseinrichtung (BeWo Anna-Schiller-Haus), wenn die ehemaligen Bewohner eine eigene Wohnung gefunden haben.

Auch für seelisch Behinderte gibt es eine solche Betreuungsmöglichkeit.

Weiterhin werden Angebote der beruflichen Bildung speziell für Frauen in den Bereichen Hauswirtschaft und Pflege durchgeführt. Darüber hinaus ist der Verein Wohlfahrt e.V. an zwei Altenheimen beteiligt (Katharinenstift gGmbH) sowie an einer Beschäftigungsgesellschaft, der Volksverein gGmbH und ist Mitglied des Förderverein Stiftung Volksverein.

 

Kontakt

Verein Wohlfahrt e.V.
Herr Dalz
Kirchplatz 11
41061 Mönchengladbach

Telefon: 021619816115
E-Mail Adresse:

Internet:
http://www.verein-wohlfahrt.de

Unsere Projekte

Tagestreff für Wohnungslose 'Bruno-Lelieveld-Haus'

Der Tagestreff bietet Platz für Alle

'Egal wer du bist, egal wo du herkommst, egal wie du aussiehst, egal wie sehr dein Leben dich geprägt hat und egal wie krank oder gesund du bist, hier ist ein Platz für alle. Also auch ein Platz für Menschen, die sonst kaum einen Ort haben, an dem sie willkommen sind' - dieses Statement ist Programm für den Tagestreff!
Die Einrichtung hilft den Menschen bei der Sicherung ihrer Grundbedürfnisse. Jede/r kann hier ihre/seine existenziellen Bedüfnisse stillen, die für die Mehrheit der Gesellschaft so selbstverständlich sind. Aber: Nicht jeder Mensch in Mönchengladbach hat einen Ort mit Licht und Wärme, mit Strom und Wasser oder mit eigenem Stuhl und Bett zur Verfügung. Für diese Menschen ist der Tagestreff gedacht, hier wird ihnen ein solcher Ort geboten - seit nunmehr 25 Jahren!

Zum Programm gehören:

- ein suchtmittelfreier Aufenthaltsort an allen Werktagen und Sonntags

- jederzeit ein offenes Ohr für alle Anliegen

- ein tägliches Frühstück (aus Spenden)

- dreimal wöchentlich ein Mittagessen gegen geringen Kostenbeitrag (Rest wird über Spenden finanziert)

- nachmittags Kuchen und Teilchen (aus Spenden)

- Zeitung lesen, Karten spielen, Schach oder Kniffel

- Wäsche waschen und trocknen

Spenden helfen uns, dieses Programm zu verwirklichen - niedrigschwellige Hilfe für materiell bedürftige Menschen.

Dabei ist uns wichtig, im Sinne des leider 1989 verstorbenen Namensgebers Bruno Lelieveld zu handeln und den Menschen auf Augenhöhe zu begegnen.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift