Stiftung Solarenergie

Die Verfügbarkeit von sauberer und bezahlbarer Energie ist eine wesentliche Voraussetzung für wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Weltweit sind noch immer 1,1 Milliarden Menschen auf Kerosinlampen oder Kerzen angewiesen. Solarenergie bietet vor allem für sonnenreiche Länder in Afrika und Asien eine saubere, zuverlässige und bezahlbare Lösung.

Hier setzt unsere Arbeit an.

Mit Spenden allein lässt sich aber die energiebedingte Armut in Entwicklungsländern nicht beseitigen. Das ist nur möglich, wenn die Kräfte zur Linderung der Not im Kontinent selbst reifen und wachsen.

Uns geht es daher nicht um einmalige Hilfsmaßnahmen, sondern um die Initiierung und Begleitung einer dauerhaften Entwicklung. Daher bilden wir aus, vergeben Mikrokredite und bieten jungen Menschen Unterstützung beim Aufbau ihres eigenen Kleinunternehmens. Denn die Förderung des lokalen Handwerks ist wichtig für die Schaffung dauerhafter Arbeitsplätze.

Die Stiftung Solarenergie engagiert sich seit 2004 in Afrika und Asien. Sie wurde für ihr nachhaltiges und ganzheitliches Konzept mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Deutschane Solarpreis 2017.

Kontakt

Stiftung Solarenergie
Frau Daniela Zürcher
Basler Landstrasse 8
79111 Freiburg i.Br.

Telefon: 076188857310
E-Mail Adresse:

Internet:
http://www.stiftung-solarenergie.org

Unsere Projekte

Solardörfer

Um dauerhaft einen Beitrag zur Armutslinderung in Entwicklungsländern zu leisten, haben wir uns entschieden, nicht isoliert und verstreut liegend einzelne Schulen, Gesundheitsstationen oder Haushalte mit Solarenergie zu versorgen. Stattdessen verfolgen wir als Stiftung Solarenergie ein konzentriertes und umfassendes Konzept zur Dorfentwicklung: Die Versorgung ganzer Dörfer mit Solarenergie.

In diesen Solardörfern erhalten sowohl Haushalte als auch öffentliche Gebäude (Schule, Gesundheitsstationen, Kirchen) Solarenergie. Der nachhaltige Erfolg wird dadurch sichergestellt, dass einerseits vor Ort lokale Techniker für Wartung und Service zuständig sind und andererseits die Einwohner für die Wartungskosten monatlich eine Pauschale entrichten.

Die Solaranlage für sauberes Licht in einem Haushalt kostet 200 Euro.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
Ausbildung von Solartechnikern

Kaum etwas ist wichtiger für die Zukunftsperspektive eines Menschen, als die Möglichkeit, sich durch eigene Arbeit ein einträgliches Auskommen zu schaffen. Zum eigenen Überleben und dem der Familie. Daher fördern wir junge Solarunternehmer in Afrika: wir bilden aus, begleiten, vergeben Mikrokredite. 

Unser Ziel ist es, in unseren Partnerländern Arbeitsplätze zu schaffen, wirtschaftliche Strukturen zu verbessern und Jungunternehmer beim Aufbau ihrer Unternehmen zu begleiten. Wir tun dies auf vielfältige Weise. Aus- und Weiterbildung gehören zu den zentralen Maßnahmen.

Wir führen keine Standardseminare durch, sondern richten die Ausbildung auf konkrete Bedürfnisse aus. Dadurch erreichen wir eine höhere Effizienz in unseren Trainingsmaßnahmen. Wenn immer möglich werden die Ausbildungskurse durch lokale Trainer durchgeführt.

In unserem Netzwerk junger Solarunternehmern (Sendea) fördern wir zudem den Erfahrungsaustausch untereinander. Denn Fortbildung muss sich im Alltag fortsetzen. Die Vermittlung von Informationen und Erfahrungen aus und für den Unternehmensalltag ist wichtig für die stabile Entwicklung von Kleinunternehmen.

Mit dem Erfahrungsaustausch zwischen den Jungunternehmern erreichen wir zugleich, dass sich die Solarunternehmen gegenseitig unterstützen, Einkaufgemeinschaften bilden und andere Jungunternehmer zur Gründung weiterer Unternehmen ermutiget werden.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift