Um dauerhaft einen Beitrag zur Armutslinderung in Entwicklungsländern zu leisten, haben wir uns entschieden, nicht isoliert und verstreut liegend einzelne Schulen, Gesundheitsstationen oder Haushalte mit Solarenergie zu versorgen. Stattdessen verfolgen wir als Stiftung Solarenergie ein konzentriertes und umfassendes Konzept zur Dorfentwicklung: Die Versorgung ganzer Dörfer mit Solarenergie.

In diesen Solardörfern erhalten sowohl Haushalte als auch öffentliche Gebäude (Schule, Gesundheitsstationen, Kirchen) Solarenergie. Der nachhaltige Erfolg wird dadurch sichergestellt, dass einerseits vor Ort lokale Techniker für Wartung und Service zuständig sind und andererseits die Einwohner für die Wartungskosten monatlich eine Pauschale entrichten.

Die Solaranlage für sauberes Licht in einem Haushalt kostet 200 Euro.

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift